Wald ABC


Abenteuer
...
 
erleben unsere Kinder im Wald täglich, ein Hang wird erklommen oder es wird über einen liegenden Ast balanciert.

Bäume...
stellen unseren Wald dar, und unsere Kinder erleben, wie sie sich verändern und wachsen.

Chefs...
gibt es abgesehen von den Erziehern keine im Wald, es wird demokratisch abgestimmt bei Entscheidungen.

Durst... wird im Wald mit mitgebrachten Getränken gelöscht.

Elterninitiative... ist in unserem Waldkindergarten wichtig, bei Organisationen, Elterndiensten und Arbeitseinsätzen.

Ein Förderverein... hat unseren Waldkindergarten ins Leben gerufen und unterstützt inhaltlich und finanziell die Arbeit.

Bei Gewitter... mit starkem Sturm und Hagel, sind wir im Jugendwaldheim Roßberg anzutreffen.

Handwerker... sind unsere Kinder gerne, aus Ästen werden Tipis gebaut oder Sitzgelegenheiten geschaffen.

Insekten... und andere Tiere können im Wald ausgiebig beobachtet werden. Die Erzieher stehen mit Rat und Auskünften zur Seite.

Jahreszeiten... erleben unsere Kinder sehr intensiv und hautnah.

Kleidung... im Wald bedeutet dem Wetter angepasst zu sein, zum anderen aber auch Schutz z.B. vor Zecken.

Lernen
...
tun unsere Kinder jeden Tag im Wald, zum Einen durch eigene Erfahrungen zum Anderen helfen die Erzieher mit Fachauskünften.

Ein Mobiltelefon... führen die Erzieher immer mit sich.

Notfall: Die Erste-Hilfe-Ausrüstung ist immer mit dabei.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr.

Phantasie... und Ideenreichtum werden im Wald sehr stark gefördert, so ist z.B. der Ast entweder ein Gehstock oder eine Schlange.

Qualifikation... besitzen unsere ausgebildeten Erzieher und besuchen regelmäßig Fortbildungen.

Regeln... sind im Wald sehr wichtig und müssen strikt eingehalten werden, so darf z.B. mit Stöcken in der Hand nicht gerannt werden oder Pilze dürfen nicht angefasst werden.

Spielen... und spielend die Welt entdecken, „einfach Kind sein“,  ist uns und unseren Kindern sehr wichtig.

Tee... gibt es in der kalten Jahreszeit zum Aufwärmen.

Umwelterziehung... findet täglich statt, denn „was man liebt, das schützt man“.

Vögel... und ihre Stimmen sowie andere Naturgeräusche ersetzen Radio und elektronische Geräusche.

Wetter... spielt nur bei der Kleidungswahl eine Rolle, Regen oder Schnee kann unsere Kinder nicht von „ihrem“ Wald abhalten.

XS... oder XL, von 3-6 Jahren können Kinder unseren Waldkindergarten besuchen.

Zecken... können Gefahrenquellen im Wald darstellen, durch Aufklärung und entsprechende Schutzkleidung kann das Risiko jedoch minimiert werden.