Wie sieht der Tagesablauf in einem Waldkindergarten aus?

veröffentlicht um 10.12.2014, 15:14 von Markus Knauf   [ aktualisiert: 10.12.2014, 15:14 ]
Die Zeit von 7.30- 8.30 Uhr ist die Bringzeit. In diesem Zeitrahmen treffen alle Kinder beim Bauwagen ein. Nach dem gemeinsamen Morgenkreis, in dem unter anderem das Ziel des Tages besprochen wird, geht es dann los in den Wald zum Frühstücksplatz. Sind dann alle Kinder am Frühstückspatz angekommen müssen die Hände gewaschen werden. Wenn die Hände sauber und trocken sind wird nach dem gemeinsamen Tischspruch in großer gemütlicher Runde gegessen. Oft ist vor dem Frühstück noch Raum und Zeit für ein kleines Fingerspiel ein Lied oder ähnliches. Nach Ende des Frühstücks ist die Zeit für das Freispiel. Jetzt können die Kinder selbst entscheiden welcher Beschäftigung sie nachgehen wollen. Sie können klettern, balancieren, unter Anleitung schnitzen, malen, Rollenspiele spielen, themenbezogene Angebote wahrnehmen, Geschichten lauschen, Insekten beobachten Hütten bauen, Kurzexkursionen in Kleingruppen unternehmen und und und…Leider ist die Zeit im Wald oft viel zu schnell vorbei und alle müssen den Heimweg antreten. Nach einem Abschlusskreis mit Spiel, Gesang und Gesprächen über die Geschehnisse des Tages ist dann von 12.30- 13.00 Uhr Abholzeit wieder beim Bauwagen.