Was ist eigentlich ein Waldkindergarten?

veröffentlicht um 10.12.2014, 15:17 von Markus Knauf   [ aktualisiert: 10.12.2014, 15:17 ]
Ein Waldkindergarten wird oft auch Kindergarten ohne Wände genannt. Die Kinder die einen Waldkindergarten besuchen verbringen die meiste Zeit des Jahres in der freien Natur. Alle Aktivitäten finden draußen statt. Ausnahmen sind natürlich Extremwetterlagen, wie z.B. Gewitter, Sturm und Temperaturen unter -10°C. Für diese Fälle gibt es eine Notunterkunft. Die Kinder treffen sich jeden Morgen mit dem pädagogischen Personal an einem festgelegten Platz (bei den Waldbienen wird dies der Bauwagen sein) und gehen gemeinsam in den Wald.

Übrigens:
Ein Waldkindergartenn ist nicht zu verwechseln mit einem Waldorfkindergarten (gegründet vom Reformpädagogen Rudolf Steiner).