Gibt es im Waldkindergarten wirklich kein Spielzeug?

veröffentlicht um 10.12.2014, 15:07 von Markus Knauf   [ aktualisiert: 10.12.2014, 15:07 ]
Spielzeug im herkömmlichen Sinn gibt es im Waldkindergarten nicht. Vergeblich wird man Lego, Autos Puppen etc. suchen. Die Kinder spielen mit dem, was sie in der Natur vorfinden: Baumstämme, Stöcke, Rinde, Bucheckern, Eicheln, Wurzeln, Moos, Erde, Blätter, Steine… Natürlich gibt es im Waldkindergarten Bücher, von denen täglich eine Auswahl mit in den Wald genommen, und vorgelesen, wird. Den Kindern stehen selbstverständlich Mal- und Bastelsachen für Kreativ Angebote zur Verfügung. Ebenfalls gibt es Werkzeuge, wie Sägen, Schnitzmesser, Hämmer und Schaufeln die meistens mit dabei sind. Die Kinder gehen wegen des häufigen Gebrauchs erstaunlich sicher mit den Werkzeugen um und haben viel Freude daran.

Gelegentlich nehmen wir auch Seile mit in den Wald und spannen diese zu unterschiedlichen Kletterstationen oder zu einer Schaukel auf. Nicht zu vergessen sind natürlich die Becherlupen, in denen man sich den einen oder anderen Käfer – vorsichtig - etwas genauer betrachten kann.

Im Wald findet, trotz der vielen Möglichkeiten die sich den Kindern bieten, keine Überforderung, oder Reizüberflutung statt.